Du rockst! - Dein Leben & deine Bühne

Du rockst! - Dein Leben & deine Bühne

Transcript

Zurück zur Episode

00:00:00: Music.

00:00:08: Hallo und herzlich willkommen zum Podcast du rockst ich bin Mo Monroe und ich zeige dir wie du dein Leben und deine Bühne rocken kannst.

00:00:18: Schön dass du wieder mit dabei bist.

00:00:24: Wow jetzt sind wir schon in der 7 Folge angekommen was für ein Ritt

00:00:30: ja und was musste ich gestern feststellen dass ich mich total geirrt habe

00:00:36: ja ja ja das kommt auch mal vor wenn du dich erinnerst in der ersten Folge glaube ich habe ich gesagt

00:00:43: dass ich dir von Sonntag bis Sonntag in sieben Folgen etwas über Auftritts Vorbereitung erzählen möchte ja und dann stelle ich fest,

00:00:52: ich habe ja eigentlich dann jetzt schon die sieben Folgen aber morgen ist Sonntag.

00:00:57: Seid eigentlich bei euch ja noch eine mehr und ich habe ja auch noch die Intro Folge gehabt und so weiter

00:01:03: ja demnach habe ich jetzt echt überlegt was mache ich denn jetzt dann für die letzte Folge hatte ich ja eh vor dass ich

00:01:12: Deine Geschichte mit hier einbinden werde wie du dich denn vor auf deinen Auftritt vorbereitet um sozusagen Inspiration für alle anderen Hörer und Hörerinnen hier.

00:01:22: Mal rauszuhauen

00:01:24: und ja dann dachte ich mir okay dann muss ich mir anscheinend doch noch was Eigenes überlegen aber das fällt mir ja nicht schwer es ist ja nicht so dass ich nicht irgendwie stundenlang über Auftragsvorbereitung sprechen könnte oder übers Thema Bühne und Leben rocken

00:01:38: deshalb habe ich heute zum Abschluss der ganzen session von Step by Step Übungen die ich dir mit an die Hand gegeben habe

00:01:46: noch mal einen runden Abschluss zu finden was du jetzt also tun kannst wenn du mit allem durch bist was wir jetzt also

00:01:54: erarbeitet haben ich hoffe du hast ja auch wirklich nach den folgen Notizen gemacht um für dich einfach auch mal,

00:02:00: ja auch zu schreiben und zu merken was dir denn wohl am besten davon auch liegen könnte damit du das auch gleich mal ausprobieren kannst.

00:02:08: Wie gesagt der schreibt der bleibt da bin ich immer noch der Überzeugung und wie du ja vielleicht schon gemerkt hast gibt es bei mir ganz viele Praxisübungen und auch heute wird es ein bisschen in die Praxis Richtung gehen das heißt.

00:02:22: Wir werden eine kleine Vorstellungskraft Übung machen.

00:02:27: Denn was ich in all den Jahren jetzt schon die ich mit Bühne zu tun habe und ja diesen ganzen Kontext auftritt,

00:02:36: ich habe dich da so gelernt habe ist eben dass unsere Vorstellungskraft.

00:02:41: Eine enorme Auswirkung darauf hat wie es nachher in der Realität werden könnte und vielleicht hast Du davon ja auch schon mal was gehört dass z.b. auch Sportler bevor sie dann wirklich an den Start gehen dass das,

00:02:55: im Training inbegriffen es dass sie im Kopf all ihre Bewegungen durchgehen.

00:03:02: Und auch für dich kann das also von großem Vorteil sein wenn du noch nicht so viel Bühnenerfahrung hast aber auch wenn du schon fortgeschritten oder Profi bist dass du dir angewöhnt.

00:03:13: Noch vor deinem Auftritt in dich zu gehen

00:03:16: und alles noch mal durchzugehen im Kopf du musst nicht immer in die Praxis sozusagen übergehen also dass du praktisch körperlich übst sondern das alles in deinem Kopf passieren kann,

00:03:29: und ich würde jetzt von mir behaupten das so wenn ich das mache diese Übung vorher das so mindestens 60 bis 70% von dem wirklich dann nachher auch eintreffen.

00:03:42: Was ich mir vorher schon vorgestellt habe.

00:03:45: Ich finde das ist eine ziemlich hohe Zahl und wie gesagt ich mache das schon wirklich eine ganze Weile es ist jetzt auch schon mittlerweile soll ich sagen wie so eine Art,

00:03:54: Paralleluniversum in meinem Kopf geworden oh Gott vielleicht schon wieder ein bisschen creepy aber

00:04:00: geht einfach darum dass ich das so integriert habe es ist so in mir drin das wenn ich weiß ich habe gleich einen Auftritt,

00:04:06: dass ich mir schon so zack zack zack zurecht lege das und das mache ich und das geht dann in Sekundenschnelle irgendwann und dann setze ich das auch um so wie jetzt mit dem Podcast ich habe.

00:04:16: Wir vorher sozusagen auch schon mein Konzept eben gemacht aber ich glaube vergleichsweise zu anderen die das machen.

00:04:23: Mache ich da schon sehr sehr schnell und ganz viel spielt sich im Kopf ab ich habe so meine Textbausteine schon im Kopf.

00:04:29: Ich habe den Ablauf im Kopf was ich ungefähr sagen möchte und alles andere ist daneben das Vertrauen da drauf dass ich ja frei das dann auch aussprechen werde und kann was ich denn sagen möchte.

00:04:42: Und ja das hat eben auch mit ganz viel Übung zu tun gehabt dass er sind wir wieder beim.

00:04:47: Thema was in der sechsten Folge jetzt eben davor schon war also üben üben üben und irgendwann geht das so in Fleisch und Blut über dass ich gar nicht mehr so viel Zeit brauche um zu üben,

00:04:58: ja also das Zeitfenster verkürzt sich einfach und hier öfter du ja etwas machst desto leichter fällt es dir das ist einfach das ist logisch ja da brauchen wir eigentlich gar nicht weiter zu diskutieren.

00:05:10: Deshalb Thema Vorstellungskraft finde ich es super faszinierendes Thema weil ich habe es auch schon mal

00:05:18: ich werde gleich meinen welcher Folge doch beim 1Z genau bei der Folge meins hat habe ich das schon mal angesprochen dass sie ja

00:05:25: das was wir denken auch in unseren Körper übergehen kann dass das unsere Biochemie verändert und so wie wir uns negative Dinge vorstellen können und dass die dann ja auch was mit uns machen körperlich da können wir uns ja auch positive Dinge vorstellen

00:05:38: deswegen möchte ich heute für dich noch mal zur Abrundung der ganzen Geschichte hier mitgeben dass du dir

00:05:47: wirklich dann auch immer die Zeit nimmst vor deinem Vortrag deinem Auftritt.

00:05:52: Meinetwegen so ein zwei Tage auch vorher wenn alles schon steht du hast alles schön durch geübt hast auch die Generalprobe gehabt dass du dann dir die Zeit nimmst gerne auch zu schöner Musik und dir dann wirklich.

00:06:07: So also dass du dich in diese Situation rein versetzt die dann an dem Tag wenn der Auftritt da ist auch so kommt und da kannst du wirklich schon vom morgen anfangen wie du aufstehst.

00:06:20: Machst du dann tun wirst wie du dich fühlst.

00:06:23: Oder fühlen willst du sein viel wichtiger nicht wie du dich dann fühlst kannst du nicht voraussehen aber du kannst dir vorher schon vorstellen wie du dich fühlen willst willst du,

00:06:33: gut gelaunt sein willst du frisch in den Tag starten damit du auch wirklich nachher dir deine Power auch abrufen kannst beim Auftritt.

00:06:42: Ja wie

00:06:44: wie ziehst du dich dann an was isst du zum Frühstück wie fühlst du dich nach dem Frühstück wenn du dann merkst schon in dieser er sagt mal Meditation wenn du da schon merkst nachher aber das wäre Müsli würde mir wirklich jetzt nicht so bekommen ich glaube

00:06:59: dann esse ich doch lieber einen Salat oder so ja es ist jetzt wirklich nur ein Beispiel was ich jetzt aus der Luft gegriffen habe aber jeder ist ja da anders,

00:07:07: und wenn du das für dich erst spürst während dieser Meditation nee das fühlt sich nicht richtig an dann spielst du sozusagen noch mal zurück.

00:07:17: Und dann stellst du dir das noch mal neu vor damit du dich eben auch schon in dieses Jahr an diese Gefühlswelt,

00:07:23: hineinversetzen kannst und das wird dann nachher wie gesagt auch Realität also es ist wirklich super faszinierend und auch kein Hokuspokus oder so sondern du selber kannst mit deinen Gedanken enorm viel Steuern also.

00:07:37: Wie gesagt fang da dann also an wie du in deinen Tag startest und wie du dich da fühlen möchtest.

00:07:43: Und dann natürlich auch Bi wie geht es los dann mit dem hinfahren wird alles gut gehen das auch alles was du einpacken wolltest auch eingepackt ist.

00:07:54: Dass du im Auto oder wo auch immer du dann drin sitzt in der Bahn im Flugzeug wo auch immer wie gesagt dass du da auch schon weißt okay.

00:08:04: Das wird alles gut gehen alles reibungslos und so weiter und so fort ne also dass du wirklich in diese positive Haltung rein gehst.

00:08:12: Und dann gehst du ein Stück weiter du kommst am Auftrittsort an.

00:08:17: Wie sieht es da aus wie wird es riechen wie wirst du dort gehen und stehende also das alles hatten wir ja schon in den vorangegangenen Folgen also alles zum Thema Verhalten und Haltung.

00:08:29: Deine Stimme dein Aussehen was hast du an wie fühlst du dich dann da drin was du anhast oder hast du das noch im Koffer und wirst es dann erst anziehen wenn du dort bist im Backstage ja oder deinem Umkleide,

00:08:41: Zimmer was auch immer du da eben auch bekommst vor Ort.

00:08:44: Oder du bist eben schon so angezogen so und dann gehst du zum nächsten Step über wie ist es dann konkret vor Ort.

00:08:51: Brauche ich alles was muss ich da hinstellen was kann alles dort passieren dass dich nämlich z.b. auch Leute ansprechen werden dass du dich da auch.

00:08:59: Kopfmäßig irgendwie auch noch mal kurz von deinem Auftritt weil ich mal weg bewegst ja dass du da,

00:09:06: dich auch um andere Dinge kümmern könntest also dass das alles passiert und dass du dir im Kopf vorstellst wie du dich dann fühlst nämlich.

00:09:15: Positiv wäre jetzt dass du ja offen dafür bist,

00:09:19: also das Gegenteil von dass du sehr gestresst z.b. sein könntest wenn jetzt auch noch fünf Leute was vor deinem Auftritt noch was von dir wollen das macht sie auch viele noch nervös sie wollen eigentlich für sich sein.

00:09:31: Habe auch das kannst du üben dass du dich da auch lernst abzugrenzen ja auch vom Kopf her oder dass du sagst du legst du die Sätze zurecht.

00:09:41: Ja du ich habe dafür jetzt echt keinen Kopf irgendwie ich brauche meine Ruhe dass du das auch äußerst ja dass du in die Kommunikation noch mit den Menschen gehst,

00:09:49: dann können nicht riechen wie es dir wirklich geht ja oder dir immer ansehen wie es dir geht deswegen lerne auch da selbstbewusst nach außen zu kommunizieren

00:09:58: dass du jetzt gerade die Zeit für dich brauchst z.b. ja es ist jetzt nur eine Variante ich gebe jetzt nur so ein paar Anregungen mit du kannst dir da auch deine Vorstellungen und setze selber zurechtlegen.

00:10:09: Aber das ist jetzt mal so eine Variante davon gut also alles das was dann vor dem Auftritt noch alles passieren kann ne wirst du noch was essen wie fühlst du dich dann

00:10:20: was brauchst du alles an technischen Geräten die dann aufgebaut werden müssen hast du Hilfe es jemand bei dir all das stellst du dir vor und du stellst dir auch vor in welcher Stimmung du das alles machst bist du ruhig und gelassen

00:10:35: ja also dass du dir sagst so das wäre so mein Ding das wär perfekt.

00:10:39: Ja für mich wenn ich da wirklich gelassen bin wenn ich alles ganz in Ruhe hinstelle wenn ich mich nicht aus dem Konzept bringen lassen sondern alles ganz strukturiert passiert so wie es mir jetzt auch die zwei Tage vorher am Kopf vorgestellt habe

00:10:53: und dann wird es auch.

00:10:55: Nach meiner Erfahrung mindestens zu 60 bis 70% eintreffen ist das was ich finde das total cool gut also und dann geht natürlich an das konkrete.

00:11:07: Wenn der Auftritt dann wirklich ansteht ja dann wirst du

00:11:11: ja diese Stimmung auch schon reinkommen ja du wirst vielleicht auch aufgeregt sein und auch da gehst du wieder ran

00:11:18: mit dem Thema Bewertung also wie bewertest du dann diese Aufregung des ganz entscheidend

00:11:24: ob du sagst aber ich werde dann so wenn die nicht so negativ aufgeregt sein ja dass du Angst bekommst sogar davor vielleicht wieder irgendwas zu vergessen oder so sondern stell dir in dieser.

00:11:37: Vorstellung zur Zeit die du dir nimmst vor dass du auch da.

00:11:41: Diese Nervosität für dich annimmst dass du dein Lampenfieber annimmst und sagst das gehört dazu dass es völlig okay und sagt ja auch immer wieder dass das ja auch hilfreich ist denn dann gehen ja deiner.

00:11:55: Synapsen sozusagen an dass du wach bist ja dass du wirklich fokussierst dann auch aber fokussiert arbeiten kannst also das ist wirklich ganz entscheidend wie du auch schon vorher

00:12:08: an das was dann passieren kann heran gehst und da auch schon anfängst all das was mal vorher vielleicht wenn du da zugeneigt hast,

00:12:18: das Negativ zu sehen dass du da eben schon in diese positive Haltung rein gehst dass Du Dich freust aufzutreten dass du dich

00:12:25: gut fühlst dass du sagst ja ich will jetzt zeigen was ich kann nicht will jetzt diese Info nach draußen geben ich will dem Menschen da vorne

00:12:34: den will ich was bieten den will ich eine Information geben aus der sie noch was lernen können und so weiter also dass du in diese.

00:12:41: Positive Begeisterung rein gehst und sagst okay das was vorher mal körperlich mit mir passiert das meinetwegen Schweißausbrüche zittern.

00:12:51: Der Hals ist enger geworden ja buchstäblich und so weiter dass du jetzt sagst wow das ist genau das was ich auch brauche das ist mein Motor damit ich nämlich dann auf der Bühne abliefern kann.

00:13:04: Und dann gehst du natürlich in die konkrete Situation rein du hast vorher ja geprobt du weißt was zu tun ist kenne deinen Text habe ich ja schon mal gesagt ne also.

00:13:14: Das wirst du dir im Kopf dann auch.

00:13:16: Alles noch mal vor sagen du wirst dir vorstellen in welchem Tempo du das machst in welcher Stimmlage ja wie du dich auch weiterhin fühlst beim

00:13:26: vor dem Menschen stehen dass du dir auch vorstellst wie du den Menschen in die Augen guckst und dieses Bild was davor dir ist das kann konkret sein

00:13:35: das kann aber auch total verschwommen sein aber auf jeden Fall gehst du mal in diese ja Position mal rein.

00:13:42: Und in dieser Situation und guckst mal wirklich in deinem Kopf schon ja wie so ein Kinofilm der da abläuft ja

00:13:49: guckst du in die Reihen rein und du machst das ganz selbst du wirst ganz selbstverständlich als wenn du noch nie was anderes vorher gemacht hättest ja

00:13:58: du guckst da einfach rein du fühlst dich sicher du nimmst Kontakt zu den Menschen auf und das spielst du Schritt für Schritt je nachdem was da jetzt ansteht sei es eben

00:14:08: ein musikalischer Act den du da jetzt bietest oder einen Vortrag wenn du sprichst vor den Menschen.

00:14:15: Es ist völlig egal Spiel das auf jeden Fall durch das ist wirklich so so schön das mal zu machen und

00:14:23: natürlich gibt es dann auch ein Ende was du dir vorstellen kannst und wie du schon gemerkt hast ne ich will ja dass du das positiv alles bewertest ja dass du in deine Kraft kommst und da kannst du auch dein Ende schon mal im Kopf dir vorstellen.

00:14:38: Wieder deine letzten Sätze die du vorher bist zum,

00:14:42: Erbrechen geübt hast ja die sitzen sowas von felsenfest das wenn ich dich nachts wecken würde und dich fragen würde was sind deine drei letzten Sätze die du sagst dass du die auswendig kannst.

00:14:54: Du dann in dem Moment auch da hinein fühlst.

00:14:58: Da kriegst du Applaus da fühlst du dich leichter fühlst du dich erleichtert ja du fühlst dich stolz,

00:15:06: du freust dich darüber dass alles gut gegangen ist kleine Fehlerchen meine Güte ja die passieren dass du dir da auch selber verzeihst ja das ist einfach menschlich ist ja dass du in diese positive wie gesagt Bewertung reingeht.

00:15:19: Dass du auch da wieder dir vorstellst wie die Leute danach zu dir kommen sich bei Dir bedanken dass sie dich umarmen und so weiter also dass du dir wirklich konkret

00:15:29: deiner Situation vorstellst die für dich optimal ist wie es am nachher gelaufen sein soll.

00:15:36: Das heißt jetzt sind wir ja schon am Ende sozusagen angekommen von dieser sag mal vorstellungs Meditation die ich jetzt hier theoretisch ja nur mit gebe und doch wieder leicht praktisch du kannst dir die ja auch immer wieder,

00:15:48: anhören das war jetzt auch keine ja konkret,

00:15:53: auf Gesagte Meditation wenn Du möchtest kann ich dazu natürlich gerne mal eine ja extra Folge aufnehmen dass du dir das auch immer wieder anhören kannst dann müsste ich aber noch ein bisschen.

00:16:05: Ja was concepto ihren oder so aber da kannst du dich ja mal bei mir melden und sagen da hättest du sowas mal gerne.

00:16:12: Aber so grundsätzlich hoffe ich dass dir klar geworden ist wie ausschlaggebend ist schon für dich sein kann dass du bevor du in der Realität.

00:16:24: An deinen Auftritt gehst und auf die Bühne gehst dass du vorher schon mal da warst und das nur alleine durch deine.

00:16:33: Vorstellungskraft.

00:16:35: Also ich finde das bisschen wahnsinnig wertvolles Tool was du dir aneignen kannst was du aus dem du immer schöpfen kannst sozusagen ja du greifst in die Werkzeugtasche und sagst dir heute hole ich raus meine Meditation

00:16:50: zu Auftritts Vorbereitung wie ich mich konkret vor während und nach dem Auftritt fühlen will.

00:16:58: Und dann wird dein Geist sozusagen ja sich da auch schon drauf einstellen also alles wird sich sozusagen fokussieren da gibt es so einen tollen Spruch wer Focus goes energy flows.

00:17:13: Ja also worauf du dich fokussierst wird auch all deine Energie hin fließen und das können wir uns zunutze machen.

00:17:22: Wie gesagt das ist kein Hokuspokus oder so sondern wirklich erwiesen dass wir durch unsere.

00:17:28: Kognitiven Fähigkeiten ja in unserem Gehirn enorm viel ja uns vorstellen können was dann letztlich auch Realität wird,

00:17:39: ja würde mir wünschen dass du das einfach mal ausprobiert solltest du das noch nie gemacht haben wobei es mir eigentlich kaum vorstellen kann weil im Alltag.

00:17:48: Passieren einfach genau diese Dinge dass wir uns auch mal was negativ vorstellen ja wenn wir irgendwo einen Gespräch sind,

00:17:54: das dann sowas kommt ja ja ich kann mir schon vorstellen der wird es so und so machen oder so ja also schon so so in so eine bewertende.

00:18:02: Haltung reingehen und da uns irgendwie schon was ausmalen was passieren wird oder könnte wovon wir dann überzeugt sind und genau deswegen mach dir doch diesen Hack zunutze und

00:18:15: gib dir die Zeit und stell dir wirklich deinen erfolgreichen Auftritt vor.

00:18:22: So und ganz zum Abschluss möchte ich auch noch mal an der Stelle loswerden dass wenn du vor deinem Auftritt sozusagen stehst.

00:18:34: Dass du so ein Tag vorher mal gar nichts machst was mit dem Auftritt zu tun hat denn.

00:18:42: Der Muskel wächst während der Regeneration also das Wissen versierte Fitness Leute ja nun auch schon seit Jahren und haben festgestellt dass du.

00:18:53: Kein Muskelwachstum erreichen wirst wenn du 7 Tage die Woche trainierst sondern dass sich,

00:19:00: Dinger festigen sozusagen auch im Gehirn wenn mal Pause ist wenn du dich mal auf was anderes konzentrierst mal was anderes machst.

00:19:09: Und auch der Muskel sozusagen auf dein Hirn hüftmuskel ich nicht jetzt mal so der wächst ja dann auch wenn du mal Pause machst,

00:19:19: deswegen würde ich dir ans Herz legen oder dir empfehlen dass du z.b. diese Meditation zwei Tage vor deinem Auftritt machst.

00:19:28: Das dann ruhen lässt.

00:19:29: Ja und am Tag vor dem Auftritt mal wirklich dir was anderes suchst was du machst ja hier aus triff dich mit Freunden macht Sport gehe ins Kino was auch immer mach was dir gut tut und dann.

00:19:44: Wirst du erstaunt sein am Tag wird trotzdem alles eintreffen was du dir vor zwei Tagen noch vorgestellt hast.

00:19:53: Also habe Vertrauen dass all deine Übungen die du vorher gemacht hast und deine Generalprobe et cetera dass das wirklich.

00:20:03: Ein Treffen wird du kannst das.

00:20:05: Ich bin davon überzeugt wenn du vorher deine Zeit und deine Energie all deine Leidenschaft investiert hast in das üben.

00:20:14: Dass du dann am Auftritt Tag endlich ja eigentlich ja soll sich ja irgendwo auch lohnen Aldi Arbeit und Mühe die du da rein gesteckt.

00:20:24: Dass du das dann endlich zeigen kannst dass du dich freust dass endlich zu zeigen und danach in dieses,

00:20:31: wunderbare Gefühl kommst von wow das war richtig geil ich habe so abgerockt und ich will jetzt mehr ich würde am liebsten noch mal auftreten.

00:20:41: Dann herzlichen Glückwunsch wenn du dieses Gefühl danach hast.

00:20:45: Wow das ist somit ist besser ich schicke jetzt schon Gänsehaut wenn ich daran denke und es nur aussprechen weil es so cool ist wenn du was kannst dass du das bitte auch zeigst und mit der Welt teilst weil du ein Geschenk in dir trägst was raus muss

00:20:58: so gut das zum Abschluss und ich hoffe dass du.

00:21:05: In die Umsetzung gehst dass du wirklich all die schritte die ich jetzt in den letzten Folgen mit dir hier durchgegangen bin dass du die umsetzt dass du was davon ausprobiert.

00:21:14: Vielleicht auch noch das eine oder andere verändert und adaptiert so wie es eben für dich dann auch passt.

00:21:20: Und dass du dann bei deinem nächsten Auftritt gewappnet bist und ja deine Bühne rockst ja.

00:21:27: Lass es mich wissen wie es dir gefallen hat und wir sprechen morgen also in der letzten Folge morgen am Sonntag.

00:21:37: Über deine Geschichten ja wie du dich denn so am besten vorbereitet vielleicht ist er da auch die eine oder andere lustige Episode dabei werden wir sehen.

00:21:48: Also nicht vergessen auch noch heute mir gerne zu schreiben ob morgen im Laufe des Tages gerne noch und dann werde ich am Sonntagmorgen.

00:21:58: Die letzte Folge aufnehmen für dich ja dass du dabei ich freue mich vielen Dank dass du zugehört hast.

00:22:06: Denk dran bei iTunes und Spotify kannst du mir folgen oder ein Abonnement hinterlassen und gerne auch eine Rezension entweder in Form von 5 Sternen oder in Form von Worten wie es dir beliebt.

00:22:20: Oder gib mir auch gerne Feedback per direkt Nachricht im Messenger von Facebook oder per Direktnachricht bei Instagram.

00:22:29: Die ganzen Informationen wie du.

00:22:30: Music.