Du rockst! - Dein Leben & deine Bühne

Du rockst! - Dein Leben & deine Bühne

Transcript

Zurück zur Episode

00:00:00: Wer übt kann nichts.

00:00:06: Hallo und herzlich willkommen zum Podcast du rockst ich bin Mo Monroe und ich zeige dir wie du dein Leben und deine Bühne rocken kannst.

00:00:15: Schön dass du wieder eingeschaltet hast ein bisschen Spaß muss sein.

00:00:24: Ja also vielleicht denkst du dir jetzt auch so was soll das denn warum wir sie mir jetzt noch erzählen dass ich üben muss damit ich irgendwann gut werde oder dass ich,

00:00:35: bin ich weiß doch dass ich.

00:00:37: Üben und das ist doch logisch dass man Proben muss bevor man Auftritt aber ich habe tatsächlich in den ganzen Jahren in denen ich auf der Bühne stehe festgestellt dass es doch

00:00:48: die ein oder anderen Pappenheimer gibt die meinen alles zu können und dann vielleicht auf der Bühne sogar abkacken und dann

00:00:56: vielleicht auch die ganze Gruppe drunter leidet wenn da jemand nicht geübt hat ja und deswegen finde ich es so essentiell dann doch noch mal drüber zu sprechen das eben kein Meister vom Himmel gefallen ist.

00:01:07: Und mein Credo ist es ist immer Luft nach oben wir können immer etwas dafür tun um uns zu optimieren damit auf der Bühne alles reibungslos läuft.

00:01:16: Und gerade auch für Menschen die eben doch eher so Probleme haben sich zu zeigen und auf der Bühne sich sicher zu fühlen.

00:01:24: Ist das Üben in meinen Augen essenziell und deshalb möchte ich heute einfach noch mal in dieser Folge,

00:01:30: genau darüber sprechen wie du dich eben optimal auf deinen Auftritt vorbereiten kannst damit du dich sicher fühlst und dass da irgend ein paar Dinge zu beachten sind die ich heute mit dir bespreche.

00:01:42: Die du dann umsetzen kannst um wie gesagt beim nächsten Mal richtig ab zu rocken also lass uns doch mal da rein starten ich würde sagen wir machen das so,

00:01:52: ich habe in den anderen folgen ja doch recht viel auch über dieses körperliche gesprochene und Gefühle und Gedanken und so weiter und das natürlich auch das Material da eben eine Rolle spielt und ich habe auch schon öfter gesagt.

00:02:05: Nach dem Auftritt ist vor dem Auftritt und selbst wenn es dein erster Auftritt sein sollte den du jetzt angeben würdest.

00:02:12: Es ist auch für Menschen die schon länger irgendwie Bühnenerfahrung haben auf das Erfahrung haben essenziell dass sie danach noch mal ihre,

00:02:20: Auftritte durchgehen ja vielleicht sogar mit einem Video oder Fotos oder durch Feedbacks von anderen und so weiter und da eben noch mal im Anschluss gleich daran feilen.

00:02:32: Deshalb würde ich heute genau das auch noch mal angehen dass wir uns so einmal um das körperliche dann noch mal kümmern wie du im sicherer auch auftreten kannst wie du das üben kannst.

00:02:41: Und dann eben auch was deine ganzen Materialien betrifft.

00:02:45: Dass du auch da übst mit denen ordentlich umzugehen damit du dich wie gesagt sicherer fühlst und wenn wir jetzt mal so an einen konkreten Auftritt denken.

00:02:54: Da würde ich jetzt behaupten und das sage ich auch viele andere.

00:02:58: Die sich mit Bühne bisschen auskennen oder vielleicht hast du es auch selber schon für dich erfahren der Staat ist das wichtigste also wenn du im Start

00:03:07: beim Betreten der Bühne dich sicher fühlst und da alles sitzt dann hast du eigentlich schon ja fast die halbe Miete drin damit du dich wie gesagt sicher fühlst das heißt

00:03:20: konkret über deinen Start wie gehst du auf die Bühne was sind deine ersten Sätze die du sagen wirst und die kannst du.

00:03:30: Bis zum Umfallen üben damit das dann sitzt ja weil.

00:03:35: Kann das danach ich denke du würdest ja nicht umsonst auf die Bühne gehen wenn du da nichts zu sagen hättest dass ich blöd einfach mal da ganz optimistisch rangehen das heißt dein Inhalt steht ja du weißt das verlass Dich da drauf dass du ja den Inhalt kannst du hast da was mitzuteilen.

00:03:50: Und wenn du aber Probleme hast dich zu zeigen und gerade so mit Aufregung zu kämpfen hast würde es dir auf jeden Fall Sicherheit geben wenn du sagst,

00:03:58: ich übe jetzt meine ersten drei bis fünf Sätze die du bis zum Erbrechen also die du im Schlaf könntest wenn ich dich dann nachts wecke dann könntest du mir sofort diese fünf Sätze sagen die du beim nächsten Auftritt auf jeden Fall sagen würdest zum Start.

00:04:13: Und dann hast du wie gesagt schon die erste Hürde geschafft.

00:04:17: Und das zählt ja nicht nur dazu was du sagst sondern auch wie du es sagst sprich deine ganze Haltung spielt dann rolle deine Stimmlage.

00:04:26: Ja alles was ebenso dieses drumherum betritt die das Körperliche von von dem ich gerade gesprochen habe das heißt konkret kannst du auch das,

00:04:35: du kannst üben wie du gehst das klingt jetzt vielleicht total banal und irgendwie so albern oder so aber manche sind vor lauter Aufregung nicht mehr in der Lage.

00:04:46: Aufrecht zu gehen sicher zu stehen und so weiter und deswegen lege ich dir ans Herz über auch wie du stehst wie du gehst.

00:04:56: Ja wie du wie du dich verhältst wie du dich selber hältst ja dein ganzen Körper dass du den auch gut dass du daran denkst dass du aufrecht stehst.

00:05:03: Und auch das kannst du im Vorfeld jeden Tag üben und da kommt wieder der Spiegel ins Spiel

00:05:11: und ich habe das früher auch super viel gemacht und auch meistens eher heimlich ich habe es nicht so gerne gemocht eigentlich wenn mir jemand zuguckt beim Üben aber auch zu Hause und so weiter ich habe ganz viel vorm Spiegel gestanden und habe

00:05:22: immer geguckt wie stehe ich da wie könnte wie sieht das und das aus ne also das ist schon sehr von Vorteil dass du dich traust.

00:05:31: Dich auch im Spiegel anzugucken und der nächste Schritt wäre dass du das auch wenn du dann soweit deine.

00:05:38: Deine ersten Schritte eben gebraucht hast und deinen Text jetzt auswendig gelernt hast dass du das natürlich dann auch.

00:05:45: Probst und das am besten sogar mit der Videokamera wir haben alle heutzutage ein Handy da ist eine Video und Kamerafunktion eben drin,

00:05:54: du kannst dich aufnehmen da gibt es keine Ausreden wenn er sagt ja ich habe aber keine Kamera doch die hast du und selbst wenn du kannst sie auch ausleihen.

00:06:03: Jemanden bitten der dich filmt oder ob du das eben für dich alleine machst dass du dir da eben die Kamera mal aus Leist.

00:06:09: Und dann empfehle ich dir wirklich das mal konkret zu Filmen damit du dich von außen auch betrachten kannst.

00:06:16: Denn neben Deichmann Freundin und auch anderen Kritikern bist du aber die Person die dich am kritischsten beäugen wird.

00:06:26: Also das sagt meine Erfahrung so das heißt,

00:06:29: du kannst da eben für dich alleine einfach mal gucken wie du für dich wirkst also wenn du in eine sage ich mal dritte Person schlüpft dann von außen also mir hilft das immer sehr,

00:06:40: dass ich dann rauf gucke und sage ok wie würde ich jetzt jemanden einschätzen wenn ich mich selber sehen würde ja sie würde ich mich selber einschätzen Sohn.

00:06:48: Wenn ich jetzt eine dritte Person wäre und ich würde mich zum ersten Mal sehen was würde ich da denken was würde ich da verbessern.

00:06:54: Das hilft einfach auch ein bisschen aus sich selber ein bisschen raus zu treten in Abstand zu gewinnen und ich zu denke ach das bin ja ich sondern dass wir so tun als wenn das jemand anderes wäre und was würde ich demjenigen oder derjenigen da empfehlen anders zu machen.

00:07:08: Weil wie gesagt es gibt immer ein bisschen Verbesserungsbedarf so es gibt immer hier und da eine kleine Sache.

00:07:15: Die man verbessern kann damit es eben alles ein bisschen souveräner wirkt und deshalb wie gesagt die soll ganze Video Geschichte.

00:07:22: Ist einfach Goldwert finde ich also ich habe es damals auch als ich als als Sozialpädagogin.

00:07:28: Gearbeitet habe da haben wir auch jobcoaching gemacht mit den Teilnehmenden als ich in der Bildungseinrichtungen Erwachsenenbildungseinrichtung gearbeitet habe.

00:07:37: Und du mich auch um Vorstellungsgespräche üben.

00:07:40: Und da haben sich unglaublich viele immer gesträubt das mit Kamera zu machen obwohl wir gesagt haben es bleibt ja alles im Raum alles was hier passiert das bleibt auch hier danach werden die Aufnahmen gelöscht und so weiter

00:07:52: aber diese Hürde sich dann selber auf einer Kamera danach anzugucken das ist für viele sehr sehr groß deswegen erzähle ich das jetzt hier auch noch mal so

00:08:00: bei mir klar ist das auch du vielleicht zu diesen Menschen zählst die sich nicht gerne auf Kameras sehen oder auf dem Video sehen aber ich sage dir dass es wirklich

00:08:10: goldwert

00:08:11: guck dir das an gerne auch mit jemanden zusammen deine Freundin Freund den du vertraust irgendwie und dann guckt ihr euch das an und geht da mal wirklich ganzrational ran ohne irgendwie jetzt hier in so einem negativ Bewertung zu gehen und sich selber,

00:08:26: ja so negativ wie gesagt anzugucken sondern.

00:08:30: Was geht besser oder was war schon gut und dass du z.b. deine ganzen guten Sachen die schon da sind dass du die ein bisschen zuspitzt da so dass du sagst ok das kann ich richtig gut darauf konzentriere ich mich Feile noch so ein bisschen hier und da,

00:08:43: und dann geht's eben Andy,

00:08:45: Feinheiten sozusagen ok also wie gesagt mir hat es immer sehr geholfen auch früher schon wenn man sich dann selber mal gesehen hat dachte ich mir ach du meine Güte was hast du denn da gemacht lebt dass das muss ich ändern also gerade auch Zoohaltung ja ich habe,

00:08:58: trotz des Tanzens früher habe ich teilweise also gerade zu Pubertät vielleicht ist es auch mit Wachstum oder hat es mit Wachstum zu tun dass ich da auf ihren männerhaltung nicht so richtig arbeiten konnte.

00:09:10: Dass ich dann gesagt habe ok indeciso gefalle ich mir nicht und das wirkt irgendwie.

00:09:15: Ja so klein oder so ja sich mal mit so mit den Schultern zusammen gefallen bin oder so und dann eben da konkret zu sagen durch gibt es jetzt mal ja ich traue mich mal jetzt die Schulter nach hinten zu machen.

00:09:25: Das sind so Kleinigkeiten kannst jetzt vielleicht darüber schmunzeln aber das sind wirklich so essentielle Sachen wenn ich Menschen auf der Bühne sehe oder auch im.

00:09:33: Unicontact oder so ich sehe mir die Menschen daran wenn die vor mir stehen und ich denke so auch Mensch ey da könnte noch ein bisschen mehr gehen trau dich ruhig ja so in der Geschichte.

00:09:43: Gut jetzt haben wir also diese Schritte mal ja besprochen dass ihr also dass du vor der Kamera Mal übst deine ersten Sätze sagst und so weiter.

00:09:53: Und jetzt wieder einen fast schon banal klingender Türöffner aber auch das kannst du üben und zwar dein Lächeln.

00:10:03: Das Lächeln ist schon für jede Situation in der du dich exponiert da stellst wenn du auf die Bühne gehst.

00:10:12: Egal welcher welche Auftrittscoach Hacks da jetzt gerade eine Rolle spielt.

00:10:17: Aber das Lächeln öffnet für dich dein Gefühl sozusagen ist öffnet dein eigenes Herz und das deiner Zuschauer

00:10:26: und schon baust du eine Brücke zwischen dir und den Zuschauern auf und da ist schon mal die der II erste Hürde sozusagen der die hast du dann genommen damit wenn du lächelst dann hast du auch damit schon die halbe Miete gewonnen

00:10:40: und machen uns nichts vor der erste Eindruck zählt,

00:10:44: wenn du auf die Bühne gehst und schon die ersten fünf Sekunden in denen du dich unsicher fühlst das wird sich auch dein Publikum übertragen und die werden sich dann im Laufe des Vortrages oder deiner Präsentation Dennis auftritt,

00:10:58: immer noch mehr kritischer beäugen als wenn du ganz selbstsicher ganz selbstverständlich auf die Bühne gehst.

00:11:05: Und somit auch eine Sicherheit für den ganzen Raum schafft also denke auch da dran.

00:11:11: Dass die Atmosphäre auch aus dir heraus kommt die kommt nicht nur aus den Menschen sondern wenn du auch auf ein Konzert gehst meinetwegen oder du gehst

00:11:19: na, die Show oder so das ist ja auch schon mal erlebt das macht was mit dir wenn du da sitzt und da kommt jemand auf die Bühne

00:11:27: wie der wird und was der macht und welche Energie der ausstrahlt

00:11:30: das geht auch auf dich über und vielleicht hast du es auch schon mal erlebt dass wenn jemand sich verhaspelt dann unsicher wird nicht mehr weiter weiß im Boden versinken möchte dass das auch

00:11:39: auf dich über geht dieses typische Fremdschämen sozusagen,

00:11:43: das wollen wir ja tunlichst vermeiden also es geht jetzt nicht darum dass du immer perfekt bist ist da was schief gehen wir dürfen aus Fehlern lernen ich sag nicht dass ich jetzt hier voll den Drill machen will mit dir aber es ist von Vorteil vorher schon.

00:11:58: So viel geübt zu haben damit du eben weißt aus welchem Jahr aus welchem Werkzeugkoffer du dann schöpfen kannst wenn mal was schief geht,

00:12:06: dass du dir auch selber so eine Art Eselsbrücken schaffst und dann sagst du ok das und das kann ich tun das sind dann so kleine Methoden.

00:12:13: Die ich anwenden kann damit ich da wieder rein komme sollte mal irgendwie mir der rote Faden verloren gegangen sein und so weiter und so.

00:12:20: Deswegen wirklich ich lege dir ans Herz üben üben üben das klingt banal erstmal vielleicht ja dann denkst du es ist doch logisch ich muss üben aber wie Du am Ende übst dass es dann vielleicht doch mal die entscheidende Frage

00:12:33: und gerade auch im gruppenkontext wenn du jetzt meinetwegen in der Band spielst ne oder wie ist ja auch erfahren habe so

00:12:41: kann Kontext na das hat eben eine größere Gruppe und da ist eben dieses Teamwork total wichtig auch im Studium habe ich es gemerkt in der Schule da gibt es immer mal wieder die Aufgabe macht man gruppenvortrag sms Thema ich weiß aber auch da ist es halt einfach total

00:12:58: wichtig dass ihr das gemeinsam mal durchgespielt habt dass ihr eure Stärken und Schwächen kennt dass ihr die besprecht.

00:13:05: Das daneben auch ein bisschen was ausgelagert wird von dem einen wenn er sagt na ja ich bin aber nicht so gut im starten mach du das mal du bist irgendwie viel offener und so die hören die Leute zu ich komme dann eher dazu wenn es um diesen konkreten Inhalt geht da fühle ich mich sicher das mache ich also

00:13:19: das sind da einfach so Sachen auch da in der Gruppe gerade ist es wichtig das zu üben

00:13:25: so und beim Tanzen da ist es auch unabdingbar dass wir vor dem Spiegel tanzen also auch gerade aktuell ich mach wieder einen Tanzkurs ja nach langer Zeit endlich wieder und ich merkst du einfach

00:13:38: ja wie gutes einfach tut auch vor dem Spiegel zu sein und die anderen auch mit

00:13:42: zu beobachten sozusagen so kannst du ja sagen im Blickfeld behalten um zu gucken wie wirkt denn das eigentlich

00:13:48: im gesamten nachher weil viele sind nur auf sich konzentriert irgendwie ja das beobachte ich auch ganz oft dass sie nur sich im Spiegel angucken

00:13:56: aber ich habe einen auch gelernt von früher noch dass wir immer schön auf die Gruppe auch gucken wie wird wie wirkt das Gesamtbild sozusagen.

00:14:03: Und dass ich dann später jetzt hier aktuelles ich mich selbständig mit dem Coaching gemacht habe,

00:14:07: beendet habe auch daran dir gesagt wir stellen eine Kamera auf ich habe von Anfang an gesagt das ist für mich essentiell ich stell das Ding auf,

00:14:15: und wir gucken dann immer gleich im Anschluss nach eurem Song,

00:14:18: gucken wir was da noch geht sozusagen ja damit sie auch ein Gefühl dafür bekommen wie sie eigentlich wirken und dann auch von selber drauf kommen was kann danach ja verbessert werden.

00:14:28: Noch große Bands machen das große Stars die üben ihre ganzen Choreografin immer vor dem Spiegel deswegen scheut euch nicht davor auch gerne mal im Proberaum

00:14:38: eine Kamera aufzustellen und wie wenn es um konntest geht meinetwegen Jahren so wirklich ums Eingemachte geht oder so ihr abliefern wollt,

00:14:47: dann empfehle ich euch Spiegel

00:14:48: Kamera und das mal wirklich sich anzugucken und sich nicht davor zu scheuen sich selber anzugucken und die gesagt gerade in der Gruppe fällt vielleicht sogar doch noch ein bisschen leichter weil ihr daneben alle im selben Boot sitzt ja und euch gegenseitig unterstützen könnt.

00:15:03: Und dass ihm wohlwollend vielleicht auch besprechen ich jetzt hier hier würde sich aber kacke aus und so das hättest du aber mal so und so ja darum geht's nicht so wirklich konkret konstruktiv

00:15:13: dran arbeiten damit das Ding nachher ne runde Sache wird so und wenn es dir schwer fällt den Menschen ins Gesicht zu gucken wenn du vor Menschen stehst,

00:15:23: ich habe ja schon paar mal gesagt ne das ja hinter dieser Bühnenangst und Auftrittsangst steht da meistens viel mehr nämlich eigentlich gar nicht das Objekt Bühne oder das Objekt auftritt sondern eher so eine Art.

00:15:36: Ich bin manchmal wirklich ganz salopp Menschen an der also diese Angst vor der Bewertung Angst angeguckt zu werden

00:15:42: das was schief geht dass du ausgeschlossen wirst und so weiter das ist so die Haupt Angst eigentlich und deswegen haben viele auch Hemmungen

00:15:49: in die Augen der anderen zugucken so und auch das kannst du üben und da habe ich so ein paar witzige Geschichten irgendwie für dich vielleicht machst Du das ja mal das würde mich ja interessieren dann musst du mir unbedingt schreiben wenn du das mal gemacht hast und zwar

00:16:03: eigentlich was auch schon Kinder teilweise machen ja das ist wie gesagt als Erzieherin habe ich da auch schon den einen oder anderen erlebt und ich finde das total cool.

00:16:12: Wenn die sich da halt ihre Kuscheltiere z.b. hinstellen.

00:16:16: Und mit denen reden also vielleicht warst Du selber auch mal Kind ja bitte ich jetzt mal aus und vielleicht hast auch du das gemein gemacht dass du dir deine,

00:16:25: Kuscheltiere Puppen was auch immer wie aufs Bett gelegt hat soll gestellt hast und hast die hin was vorgetragen

00:16:32: und warum sollten wir uns nicht von den Kindern auch noch was abgucken

00:16:36: und sag okay wenn ich jetzt also Hemmungen habe vor Menschen zu sprechen dann fange ich mal mit den Kuscheltieren an die sind lieb zu mir ja die können wir erstmal nichts aber dass du halt wirklich übst da auch in die Augen zu gucken,

00:16:49: okay solltest du jetzt keine Kuscheltiere zu Hause haben dann kannst du dir auch Fotos ausschneiden Poster oder irgendwas und häng dir das hin.

00:16:58: Guck konkret in die Augen wirklich über das dass dich Menschen angucken und vielleicht kennst du ja auch dieses Phänomen bei Gemälden egal wo du stehst die gucken dich immer an ne also wenn die in die Kamera gucken.

00:17:10: Für das Foto machen und dafür das Gemälde und so weiter damals noch dann stehst du davor und egal wo du im Raum stehst die gucken dich immer an das ist er das Phänomen das heißt auch da kannst du mal so ein Gespür dafür bekommen die das ist eigentlich vor den Menschen

00:17:25: zu sein zu stehen und die gucken dich immer an und dann legst du auch irgendwann diese Hemmungen ab weil du weißt ok so fühlt sich das an damit kann ich jetzt langsam umgehen

00:17:34: das ist halt nicht immer so ein Überraschungseffekt für dich wird und so ein Schockmoment wenn es dann soweit ist sondern du vorher schon längst hahaha hier,

00:17:42: Leo DiCaprio hat an meiner Wand gehängt der hat mich angeguckt ja oder irgendwie anders der hier irgendwie gefällt oder guck dir selber erkannt auf böse Fotos ausdrucken ja irgendwelche ja grimmig guckende Menschen oder so.

00:17:56: Die dich angucken weil das kann natürlich auch passieren dass dich sowas verunsichern würde wenn du dann in die Reihen gucken würdest auf der Bühne dass da auch mal jemand total grimmig.

00:18:06: Und ganz häufig habe ich auch erlebt wenn ich Menschen danach angesprochen habe und frag die dann dann aber meist nur so geguckt und mir habe ich irgendwie was falsches gesagt oder so dann sage ich soweit ich habe grimmig geguckt so nee das war meine konzentrierte wimex sozusagen.

00:18:21: Und das heißt wir dürfen auch nicht allzu viel über hineininterpretieren in die Mimik der Menschen also auch ich guck teilweise sehr ja wenn ich

00:18:30: niemand zuhöre konzentriert halt oder wenn ich nachdenke könnte jemand denken irgendwie ich wäre gerade total ja Vibrio oder was weiß ich obwohl ich eigentlich,

00:18:39: er konzentriert einfach nachdenke und es mir überhaupt nicht auf die Person beziehen also dass wir auch lernen uns da abzugrenzen und deshalb,

00:18:47: ja witzige Übungs Nummer hier für dich du kannst es ja mal machen und dir Fotos hin zu hängen und dann ebenso den Vortrag zu üben.

00:18:56: Gut das haben wir also schon mal so die groben schritte ein bisschen durch ein bisschen konkret sind zwar auch geworden aber jetzt geht's auch ein bisschen ans Eingemachte.

00:19:04: Wenn du diese Schritte dann geschafft hast oder haben geschafft haben solltest ne also vor deinen Kuscheltier,

00:19:12: oder den Fotos geübt zu haben und deine dein Lächeln dein Auftreten deine Haltung und deiner ersten fünf Sätze die du sagst die du bis zum Erbrechen geübt

00:19:23: wenn du das alles dann drauf hast.

00:19:25: Gesagt okay jetzt kommt die Generalprobe jetzt fühle ich mich halt schon so sicher jetzt kann eigentlich nichts mehr schief gehen aber das eigentliche aufgeregt Herzgefühl kommt ja meistens dann wenn wir wirklich.

00:19:37: Vor Menschen dann stehen und deshalb kommt dann der nächste Schritt.

00:19:42: Übe vor Menschen lade dir deine Familie deine Freunde ein und trage dein Programm.

00:19:51: Vor diesen vor und dann wirst du erstmal merken wie relativ deine ganzen Vorhaben auf einmal werden wir relativ Zeit wird was jetzt heißt.

00:20:03: Dass dir die Zeit entweder total schnell vorkommt ja dass die so an dir vorbei rast und du denkst oh Gott ich habe noch gar nichts geschafft.

00:20:11: Oder dass sie dir total langsam vorkommen wenn du denkst oh Gott wann ist das hier endlich vorbei.

00:20:17: Bist du hier weg und das ist halt deswegen so schön wenn Du mal vor anderen wirklich erst spüren kannst ja uns ist eigentlich ein Privileg.

00:20:26: Wenn du jemanden findest der sich das auch anhört vorher also ich habe es früher ganz ganz oft so gemacht wenn ich ein Gedicht irgendwie lernen musste oder irgendwie ein Vortrag

00:20:34: ich habe es meinen Eltern vorgespielt oder vor gesagt vor Freunden und so weiter weil es einfach total die Sicherheit gibt und auch mal ein Gespür dafür zu bekommen wie das am Ende natürlich dann sich auch.

00:20:44: Ja anfühlt einfach ja wie es konkret nachher ist und wo noch Verbesserungen möglich und nötig wären.

00:20:51: Und deshalb komme gleich zum nächsten wenn du also jetzt gerade nicht in der Band oder so aber auch da doch damit mal immer mit Zeit üben doch habe auch schon sehr oft.

00:20:59: Bin jetzt konkrete Vorgabe hast du sollst 15 Minuten vortragen oder auftreten.

00:21:06: Dann so schon von Vorteil zu wissen wie lang sind denn jetzt also all deine Parts die du dir vorbereitet hast.

00:21:12: Und gerade somit sag mal mit Ansagen oder zwischen Moderation und so weiter da geht teilweise auch Zeit Flöten und die vergeht manchmal sehr schnell und dann wird's vielleicht hässlich oder so das wollen wir ja nicht.

00:21:23: Das heißt also übe auch die Zeiten also mit einer Uhr wirklich mitten im Wecker die du dir dann.

00:21:30: Oder den du dir hin stellst und da wirklich mal durchgehst alles ja und dann erst spürst,

00:21:36: ach krass das sind also nur 10 Minuten oh mein Gott ich muss noch enorm kürzen oder jetzt in den Music contact okay dann muss ich diesen einen Song eben rauslassen und einen anderen dafür nehmen was auch immer

00:21:47: machen wir halt auch sehr oft wenn wir da eben,

00:21:49: Vorgabe haben irgendwie anderthalb Stunden Set natürlich müssen wir dann ungefähr grob überschlagen welche Songs sind wie lang und wie lange bleibt noch irgendwie für zwischen Moderation und so weiter.

00:22:00: Und das bringt mich dann schon zum nächsten. Also gerade so im Musik Kontext jetzt wenn du als Band oder als Sänger Sängerin auftrittst oder so.

00:22:08: Das wenn Du möchtest und ja das dazu gehören soll irgendwie dass du auch zwischen Moderation machst oder meine Ansage eben.

00:22:16: Dann auch die zu üben also manche kommt zu mir und sagen danach ich weiß mal gar nicht was ich da sagen soll auf der Bühne du machst das immer so voll das wirkt so locker.

00:22:25: Ja es wirkt locker weil ich jetzt mittlerweile auch wirklich für mich selber irgendwie schon ja ich sag mal jetzt eine ganze Weile schon mache und ungefähr jetzt auch weiß worauf ein bisschen ankommt welche Infos die.

00:22:37: Oder das Publikum eben brauch und wir sind nun mal jetzt in dem sozialen Medien Zeitalter angekommen

00:22:44: und dann kannst du dir halt auch wirklich immer zurechtlegen ok irgendwann im Laufe des Z sage ich dann sowas wie übrigens wir sind auf Facebook und Instagram zu finden unter blablabla.

00:22:53: Weil in der Zeit also so geradezu Pausen wo dann auch mal eine Gitarre umgestimmt werden muss oder Instrumentenwechsel stattfindet oder was auch immer.

00:23:03: Da kannst du diese Lücken füllen mit Moderation,

00:23:06: und auch das wenn ihr das eigentlich nicht liegt wenn du dich eigentlich vielmehr lieber auf deinen Gedanken meinetwegen konzentrieren möchtest oder auf dein Spiel.

00:23:14: Dann kannst du das halt vorher auch zurechtlegen und hatte auch einen kleinen Spickzettel unten hinlegen oder so denk dran also es ist mir natürlich auch schon passiert dass ich nach dem Auftritt sage oben müsst ich habe voll vergessen dass und das noch anzusagen meinetwegen nächstes Konzert oder irgendwas ja oder ich habe.

00:23:29: Vergessen mich bei.

00:23:31: Person X noch zu bedanken also dann wenn ich irgendwie am Ende noch mal sage hier ich bedanke mich für Location und für Ton und was weiß ich und manchmal vergesse ich auch den ein oder anderen es tut mir auch echt leid aber grundsätzlich weiß ich okay das gehört dazu,

00:23:43: dass ich am Ende noch mal einen danke sage oder auch mal zwischendurch und so weiter und das habe ich mir vorher ja auch

00:23:50: zurechtgelegt ja dass ich also weiß ok das gehört dazu und das auch zeitlich einzuplanen gehört ebenso dazu.

00:23:57: Also auch das schreibt dir sowohl deine start Sätze auf die Du sagen möchtest wenn du sie sagen möchtest.

00:24:03: Und deine zwischen Moderation genauso dass du deine punktuellen Einsatz so übst und so weiter und so fort.

00:24:09: Und dann machen wir jetzt hier eigentlich schon eine richtig schöne runde Sache draußen muss ich mal sagen also wenn wir jetzt unfair mit Haltung durch wir haben das Lächeln die ersten Sätze.

00:24:19: Und auch die letzten Sätze der hat sich kannst du auch einstudieren dass du so eine Art dir gibst so ein so ein Wort was da am Ende irgendwie.

00:24:28: Fällt sozusagen und weißt okay ab jetzt ist dann wirklich die and Moderation angesagt.

00:24:34: Und dann ist das Ding auch eigentlich schon eine runde Sache geworden und dann hast du wieder die Möglichkeit für den nächsten Auftritt

00:24:42: das noch mal durchzugehen und dir noch mal Gedanken zu machen ok an der und der Stelle war das irgendwie nicht so ganz so gut das werde ich mal beim nächsten Mal anders üben oder so

00:24:51: deshalb wie gesagt wer übt kann ich das vielleicht nett und lapidar bisschen gesagt und so.

00:24:57: Aber so stimmt ja nicht also kannst natürlich mehr wenn du übst so.

00:25:02: Und damit sind wir auch schon am Ende dieser Folge angekommen und ich hoffe natürlich wie immer sehr dass sodass ein oder andere noch dabei war was du für dich mitnehmen kannst damit du deinen nächsten Auftritt auch rockst.

00:25:13: Und deshalb bedanke ich mich recht herzlich für Deine hier sein fürs zuhören und wie immer freue ich mich,

00:25:21: auf Rezensionen oder über Rezensionen über dein Feedback und ja und da möchte ich an dieser Stelle auch noch mal.

00:25:28: Ganz doll dran erinnern wir sind ja jetzt schon in Folge 6 angekommen und ich habe am Anfang gesagt mich würde interessieren wie du dich auf deine Auftritte vorbereitet.

00:25:37: Oder ja was du so den anderen noch mitgeben kannst vielleicht habe ich das ein oder andere ja auch nicht gesagt weil einfach boah ich bin ja auch in meinem Tunnel so ein bisschen drin und,

00:25:46: mir sind vielleicht auch andere Sachen klar aber die habe ich jetzt hier nicht gesagt das heißt wir können auch gemeinsam noch mal.

00:25:53: Für die letzte Folge sammeln das heißt schreib mir doch gerne auf Instagram oder Facebook eine Nachricht wie du mich kontaktieren kannst das schreibe ich dir natürlich in die Shownotes unten rein ansonsten such mich unterm Ohr Monroe,

00:26:07: IAMX finden sein das französische Monroe und da kannst du mir schreiben und ich werde das mal sammeln und dann am.

00:26:17: Ende sozusagen dieser Staffel noch mal hier für alle darlegen da freue ich mich auch schon drauf eine Zuschrift habe ich schon bekommen Vielen Dank an dieser Stelle noch mal.

00:26:27: Und ja da ja genau denkt auf jeden Fall dran und ich werde am Ende der Staffel.

00:26:33: Noch eine kleine Überraschung drucken für dich für alle treuen Zuhörer und ZuhörerInnen da freue ich mich auch sehr drüber bleib also auf jeden Fall dran.

00:26:43: Und dann hören uns sehen wir uns entweder in den sozialen Medien privat oder auf jeden Fall morgen in der nächsten Folge.

00:26:52: Also mach hübsch und dann ja bist du nicht mal deine Mum.

00:26:57: Music.